Lesung in Hilden

7. Oktober 2010

Möchte auf die kommende Motto-Lesung in Hilden hinweisen:
„Wer im Glashaus sitzt …“ am Samstag, den 9. Oktober 2010 um 15:00 Uhr.
Geplant ist eine Lesung aus der Itter-Krimi-Trilogie „Tödliche Stille“, Seelentöter“ und „Die Fabry-Papiere“.
Mit Buchverkauf und anschließender Signierstunde.
Ort: Hortvs Peter Janke Gartenkonzepte, Hochdahler Straße 350, Hilden.

Weitere Lesungen unter Termine


Fünf Kinder sind S.U.P.E.R. !

16. September 2010

Damit meine nicht nicht die Anzahl unserer Kinder – mir reichen erst einmal drei.
(Ist ebenfalls super und viel Arbeit ;-)

Gemeint sind die Helden (im wahren Sinn des Wortes) einer zunächst auf drei Bände angelegten Reihe namens S.U.P.E.R. – Sam, Ulla, Paula, Ergun und Rafael.
Gerade ist der erste Band erschienen. Mit dem Titel: „S.U.P.E.R. – mehr als ein Held“

Zu Beginn ihrer Pubertät stellen fünf Kinder neue und zunächst beunruhigende Fähigkeiten an sich fest, die weit über das hinausgehen, was gemeinhin als „normal“ gilt.
(Aber was an einer Pubertät ist schon normal ?-)

Ergun bemerkt zum Beispiel, dass er plötzlich fliegen kann. Nur mit der Steuerung seiner neuen Fähigkeit hat er zunächst noch Probleme.
Ulla kann durch Wände gehen und mit jedem beliebigen Material verschmelzen. Sie ist eine so genannte „Formwandlerin“.
Und auch die anderen Kinder müssen mit ihren neuen Kräften umzugehen lernen.
Dass sie dabei von unheimlichen schwarzen Herren verfolgt werden, macht die Sache nicht gerade einfacher …

Weitere Informationen zum ersten Roman der Reihe wie immer auf meiner Autorenhomepage pautsch.net unter „Bücher“.
Die Leseprobe der ersten beide Bände unter „Kapitel eins“.


Lesung am 14. September 2010 in Hilden

13. September 2010

Ab 19:30 lese ich am 14. September in der Stadtbücherei Hilden aus „DIE FABRY-PAPIERE“.

Alle weiteren Termine finden Sie HIER


(Vor)Leseprobe der FABRY-PAPIERE

21. Juli 2010

Dank meines großartigen Bruders, dem Musiker und Studioinhaber Piid Plötzer, kann ich eine kurze Leseprobe des neuen Romans „DIE FABRY-PAPIERE“ anbieten.

Dieser etwa 13 Minuten lange Auszug, andere Leseproben und hörbare Auftritte z.B. im Radio können auf meiner Podcast-Plattform online angehört oder heruntergeladen werden:

http://www.pautsch.podspot.de

Viel Spaß!


Pressekonferenz im Sparkassenneubau

12. Juli 2010

Auf der Suche nach einem besonderem Ort für die Presse-Präsentation des dritten Hanna-Broder-Krimis „Die Fabry-Papiere“, kam der Leiter des Hildener Stadtarchivs, Dr. Wolfgang Antweiler auf einen Spielort des Romans, der auch schon in „Tödliche Stille“ und „Seelentöter“eine Rolle spielte:

Dank der Verantwortlichen der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, (von deren Webcam zum Neubaufortschritt ich schon im Roman „Seelentöter“ regen Gebrauch gemacht hatte ;-) wurde die neue Schalterhalle der Sparkasse am 18. Juni 2010 kurzerhand zum Schauplatz der Buchpräsentation gemacht.

Mit von der Partie waren Hildener Pressevertreter, die sich zunächst wunderten, warum zunächst der Autor sie fotografierte und nicht umgekehrt ;-)

Nach einleitenden Worten von Dr. Antweiler und dem Vorstand der Sparkasse HRV, Herrn Buschmann, präsentierte ich kurz das neue Buch.

Danach stellten sich Antoinette von Schwarzkopf vom Emons Verlag und ich den interessierten Fragen der Anwesenden und standen für Fotos bereit.

Die Bilder der Presse finden sich in der rechten Leiste unter den Links der Presseschau.

Dass wir farblich perfekt zur Corporate Identity der Sparkasse passten, war übrigens reiner Zufall ;-)


Lesungstermine in Hilden

28. Juni 2010

Am Mittwoch, den 30. Juni 2010 um 19:30 Uhr lese ich aus meinem zweiten Itterkrimi „Seelentöter“ in der Stadtbücherei Hilden.

Aus dem dritten Itterkrimi „Die Fabry-Papiere“ lese ich dann am 14. September um 19:30 in der Hildener Stadtbücherei.


Signierstunde(n) in Hilden

23. Juni 2010

Am Samstag, den 27. September 2010 von 13:00 bis 15:00 Uhr signiere ich meine Bücher in der Fußgängerzone Mittelstraße in Hilden vor dem historischen Rathaus im Rahmen des Fabry-Jahres 2010.
Bücher werden vor Ort verkauft und signiert. Mitgebrachte Bücher werden ebenfalls gern signiert!


Offizieller Pressetermin zur Buchvorstellung „DIE FABRY-PAPIERE“

15. Juni 2010

Zur Buchvorstellung des Kriminalromans „DIE FABRY-PAPIERE“ von Oliver Pautsch, bittet die Stadt Hilden an einen der Originalschauplätze des Romans zum Pressetermin:

Am Freitag, den 18. Juni 2010 um 11.30 Uhr auf der
Baustelle der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse HRV in Hilden.

Treffpunkt: Gang zwischen Bürgerhaus und Café Extrablatt, Mittelstraße 42

Interessierte Vertreter der Presse wenden sich bitte an:

Bernd Morgner M.A.
Stellvertretender Museumsleiter
Projektkoordination Fabry-Jahr 2010
Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Str. 32a, 40721 Hilden
Telefon: 02103 / 5903
Telefax: 02103 / 52532
E-Mail: Bernd.Morgner(et)hilden.de
www.wilhelm-fabry-museum.de


Pressemitteilung für den ersten Hildener Stadtschreiber

1. Juni 2010

Oliver Pautsch ist der erste Hildener Stadtschreiber

Für das Fabry-Jahr 2010 wurde dem in Hilden geborenen Schriftsteller und Drehbuchautoren Oliver Pautsch zum ersten Mal in der Stadtgeschichte das Amt des „Hildener Stadtschreibers“ zuerkannt.

„Der Stadtscheiber wird Autoren in der Regel als Stipendium zugedacht“, so der Leiter des Hilder Stadtarchivs und Initiator des Fabry-Jahres, Dr. Wolfgang Antweiler. „Damit sie ohne finanziellen Druck an ihren Werken arbeiten können. Darüber hinaus ist gewünscht, dass die Preisträger aktiv am kulturellen Leben der Stadt teilnehmen.“

Oliver Pautsch arbeitet an seinem dritten Kriminalroman um die ebenso sperrige wie sympathische Hauptkommissarin Hanna Broder. Und nicht von ungefähr trägt sein neues Buch den Arbeitstitel: „Die Fabry Papiere“. Der Roman erscheint im Sommer 2010 im Kölner Emons Verlag. Über den Inhalt will der Autor noch nichts verraten. Nur soviel: „Die Geschichte schließt nahtlos an meinen zweiten Itter-Krimi ‚Seelentöter‘ an. Und wie bei ‚Tödliche Stille‘, dem ersten Roman mit Hanna Broder, wird die Kommissarin wieder tief in Hildener Stadtgeschichte eintauchen.“

Geplant sind Lesungen des Stadtschreibers in der Hildener Bücherei, sowie Lesungen und Workshops an Schulen der Stadt.
„Ich freue mich sehr über diese Ehre. Und ganz besonders auf die Veranstaltungen in meiner Heimatstadt“, sagt der Autor.
Oliver Pautsch war bereits in Deutschland und in der Schweiz mit Lesungen aus seinen Büchern und Vorträgen zum Thema Film und Drehbuch unterwegs.

Neben Erfurt, Dresden, Mainz und wenigen anderen deutschen Städten hat Hilden nun erstmalig das Stadtschreiberamt als literarische Auszeichnung vergeben. Ob dieser kommunale Literaturpreis auch in Zukunft in Hilden an Autoren verliehen wird, steht noch nicht fest.
Oliver Pautsch würde eine regelmäßige Vergabe des Stipendiums begrüßen: „Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie es um die finanzielle Situation der meisten freien Autoren bestellt ist. Stipendien und Förderungen sind überlebenswichtig. Daher würde ich es sehr begrüßen, wenn Hilden den Stadtschreiber auch weiterhin vergeben würde.“

Heimseite zum Stadtschreiber: www.stadtschreiber-hilden.de
Informationen zum Fabry-Jahr: www.fabry-jahr.de
Oliver Pautsch und seine Arbeit: www.pautsch.net